ein-treppenlift.de

Treppenlift: mieten?

Die Miete eines Treppenlifts ist meist nur unter bestimmten Umständen effizient. Weit sinnvoller kann der Kauf eines gebrauchten Treppenliftes sein. Im Sinne der Aufklärung möchten wir Ihnen jedoch trotzem einen Überblick verschaffen.

Treppenlift mieten? Tipps & Anmerkungen

  • Mietdauer: Die Treppenlift-Miete lohnt sich nur für einen Mietzeitraum von maximal 3-4 Jahren. Reguläre Laufzeiten bei Anbietern sind daher meist 36 Monate.
  • Gewährleistung: Während der Mietzeit besteht volle Gewährleistung für Ihren Lift.
  • Zuschuss: Ein Treppenlift-Zuschuss ist auch bei einer Miete möglich.
  • Treppenverlauf & Etage: Treppenlift-Miete lohnt sich für gerade Treppen, die über eine einzelne Etage laufen.
  • Lieferung & Montage: Die Lieferung und Montage sollten in der zu leistenden Anzahlung enthalten sein.
  • Rücknahme: Die kostemlose Rücknahme bzw. Demontage durch den Händler ist nach der Laufzeit vereinfacht.

Treppenlift mieten: Kosten?

Allgemein kann gesagt werden, dass die anfänglichen Kosten für die Miete im Vergleich geringer sind als für einen Neukauf. Auch mag vorteilhaft erscheinen, dass die Kosten monatlich konstant & überschaubar sind.

Die reguläre Miete für einen Treppenlift liegt im Schnitt bei 50€ - 150€. Allerdings muss noch mit einer zusätzlichen Anzahlung gerechnet werden. Die Anzahlung kann bis zu 50% des Kaufpreises betragen.

Der wohl größte Kostenfaktor ist hierbei die Anfertigung der individuellen Schienen. Zusätzlich zu der normale Miete kann die Einmalzahlung um die 3.000€ kosten.

Grundsätzlich wird die anfänglich noch günstig erscheinende Miete aber schon ab dem fünften Jahr eher unrentabler als ein Kauf.


Treppenlift mieten: Erfahrungen?

Wie bereits erwähnt, ist die Treppenlift-Miete nur auf kurze Sicht gesehen günstiger. Erfahrungen zufolge nur für eine maximale Laufzeit von 3-4 Jahren.

Somit lohnt sich eine Miete nur für kurzzeitige Einschränkungen der Mobilität. Beispielsweise nach einer Operation, für den Zeitraum weniger Monate oder Jahre.

Desweiteren auch nur, wenn es sich um einen geraden Treppenverlauf und nur eine einzelne Etage handelt. Bei Wendeltreppen oder mehreren Etagen sind die Anpassungen und dementsprechend auch die Kosten höher.