ein-treppenlift.de

Treppenlift: Einbauen / Montage / Maße

Grundsätzlich kann ein Treppenlift in so gut wie jedes Haus / jede Wohnung eingebaut werden. Wichtig ist hierbei, dass Sie sich in jedem Falle von einem Experten beraten lassen, der sich vor Ort die Gegebenheiten anschaut und Sie über mögliche Treppenlift-Varianten informiert. Die Montage an sich sollte in jedem Falle von einem Monteur der beauftragten Treppenlift-Firma durchgeführt werden. Nur so haben Sie die Sicherheit, dass später alles richtig verbaut und passend montiert ist. So gut wie alle bekannteren Treppenlift-Anbieter haben eigene ausgebildete Experten für den Treppenlift-Service, -Montage und Wartung, sowie einen Rund-um-die-Uhr-Service.

Treppenlift: Maße / Einbaumaße & Voraussetzungen

Voraussetzungen & Maße für den Einbau:
  • Treppenbreite: mind. 80 cm
    (Zusammengeklappt benötigt der Lift nur eine Breite von 30 cm)
  • Wandhöhe neben der Treppe: mind. 100 cm
  • Wandstärke: Ausreichend stabile und tragende Wände für die Fahrbahnmontage
    (ggf. kann ein Treppenlift auch innenliegend am Geländer angebracht werden)
  • Bewegungsfläche am Treppenanfang & -Ende: 100x100 cm
  • Platz neben der Treppe für das Abstellen einer Gehhilfe
  • Baurechtliche Vorschriften: für Brandschutz & Fluchtweg einhalten
  • Eigentumswohnung: Besitzer einer Eigentumswohnung benötigen die Erlaubnis der Eigentümergemeinschaft.
    Hausbesitzer können relativ frei über einen Treppenlifteinbau entscheiden.
Anmerkung:
Wer als normaler Mieter einen Treppenlift einbauen lassen möchte hat laut §554a BGB Barrierefreiheit sogar Anspruch auf den barrierefreien Zugang zu seinem Wohnhaus / seiner Mietwohnung. Jediglich die Treppenlift-Kosten müßen durch den Mieter oder über dessen Träger für den Treppenlift-Zuschuss gedeckt werden.


Treppenlift: Einbauen / Montage?

Ablauf für den Einbau:
  1. Beratungstermin & Maße (ggf. Probefahrt): Im ersten Schritt wird ein Beratungstermin vor Ort vereinbart. Der Fachmann wird mittels digitalen Messgeräten und zusätzlichen Kameras die gegebenen Maße für den Einbau ermitteln. Ggf. sollten Sie noch eine Probefahrt in der Nähe durchführen.

  2. Anfertigung: Die Messdaten / Treppenlift-Abmessungen, die während des Beratungstermins von einer Software analysiert wurden, werden nun in die Fertigung gegeben und die individuell angepasste Liftschiene angefertigt. Sobald alle Teile (Schiene, Motor, Steuerung, Sitz, Antrieb) fertig und lieferbereit sind, wird der Montagetermin vereinbart. (Die Lieferdauer ist abhängig vom Schienensystem bzw. der Liftart. Beispielsweise kann ein Kurvenlift in der Fertigung 2 - 5 Wochen benötigen, ein gerader Lift jedoch nur 1 - 2 Wochen.)

  3. Einbau / Montage: Der Einbau des Treppenlifts wird über ausgebildete Monteure verrichtet. Werkzeug müßen Sie nicht bereitstellen.(Die Einbaudauer liegt im Schnitt bei 4 Std, richtet sich aber ebenfalls nach dem Schienensystem und der Liftart. Beispielsweise kann der Monteur für einen Kurvenlift 3 - 5 Std benötigen, für einen geraden Lift jedoch nur 2 - 3 Std.)

    • Erst wird die Schiene verlegt und an der Treppe befestigt. Hierfür werden nur wenige Löcher für die Halterung gebohrt. (Dauer: ca. 2 Std)
    • Dann der Anschluß an die Stromversorgung.
    • Dann das Programmieren der Lift-Fernbedienung.
    • Dann erfolgt eine Prüfung und Probefahrt durch den Fachmann / Monteur
    • Dann eine Bedienungs-Einweisung für den Besitzer.
    • Zu guter Letzt eine Fahrt in Anwesenheit des Monteurs, um sicherzustellen, dass der neue Besitzer den Treppenlift auch fachgerecht bedienen kann.

Treppenlift: Selbst einbauen?

Wer sich für den Einbau eines Treppenlifts entscheidet, möchte natürlich Kosten sparen, allerdings sollte dies nicht auf Kosten der Sicherheit und Qualität gehen. Von einem eigenständigen Einbau / Ausbau eines Liftes ist definitiv abzuraten! Bei seriösen Käufen ist die Montage ohnehin im Preis enthalten. Und auch wer sich einen gebrauchten Treppenlift zulegt, sollte den Einbau vom Fachmann erledigen lassen. Nicht nur die Schiene für die Treppenform, sondern auch die Software des Treppenlifts müßen angepasst werden, dies ist nicht einfach ohne fachmännische Hilfe möglich!

Treppenlift: Reparatur, Ersatzteile & Wartung?

Der Verschleiß eines Liftes ist unumgänglich, daher sollte Ihr Treppenlift regelmässig auf Funktionstüchtigkeit hin geprüft werden. Im besten Falle klären Sie schon vor dem Kauf eines Treppenlifts, ob und welche Garantien der entsprechende Treppenlift-Anbieter gibt und wer im Reparatur-Fall genau zuständig ist.

Treppenlift Wartung

Anfallende Wartungsarbeiten bzw. regelmässige Überprüfungen für Ihren Treppenlift (in der Regel einmal im Jahr) gehören zum Thema Instandhaltung. Diese Instandhaltung ist bei vielen Anbietern eher eine optionale Serviceleistung, die Sie mit einem entsprechenden Servicevertrag / Wartungsvertrag absichern können. In der Regel müßen Sie für die Treppenlift Wartung ca. 100€ - 300€ im Jahr veranschlagen. Bei der Wartung wird der Lift auf Störungen und Verschmutzungen überprüft und für eine Instandhaltung gesorgt. Die genauen Wartungsintervalle werden in Ihrem Service-Vertrag definiert. Halten Sie hierzu in jedem Falle Rücksprche mit Ihrem Fachberater.

Treppenlift Reparatur & Ersatzteile

Sowohl für die Wartung als auch für anfallende Reparaturen kann in einem optionalen Servicevertrag die Leistung des Anbieters geregelt werden. Auch kann es sein, dass eine Reparatur noch im laufenden Zeitraum einer Garantie notwendig wird. In diesem Falle wird Sie die Reparatur Ihres Treppenlifts keinen Cent kosten. Verwechseln Sie hierbei allerdings nicht die Themen Garantie und Gewährleistung. Eine Gewährleistung (2 Jahre) ist verpflichtend und vom Gesetz vorgeschrieben, eine Garantie ist eine freiwillige Leistung der Firma.